Richtig werben mit Google Adwords – „Die Landing Page“

Google AdwordsMittlerweilen gibt es eine Vielzahl an Büchern, Online-Information, Kurse und Berater zum Thema Google Adwords. Dass sich nicht gleich jeder Webshop-Besitzer einen Spezialisten leisten will oder kann, ist verständlich. Was mich aber immer wieder erstaunt, wie selbst grössere Firmen nicht einmal die einfachsten Grundregeln der Google Adwords Werbung beachten, und damit Geld zum Fenster hinauswerfen. Nicht selten gelange ich nach dem Klick auf eine Google-Anzeige auf Webseiten mit einer Errormeldung oder auf eine Webseite die überhaupt nichts mit meinem Suchbegriff zu tun hat.
Nehmen wir an, Sie wollen Burgunder Rotweine kaufen. Tippen Sie in Google den Begriff „Burgunder Rotweine“ ein. Nun erscheint eine ganze Reihe von Google-Anzeigen sowohl oberhalb wie auch rechts der organischen Ergebnisliste. Klicken Sie auf einige Anzeigen. In meinem Fall erscheinen 10 Anzeigen. Davon gelange ich lediglich bei zweien (!) direkt auf eine Seite, welche Burgunder Weine anbietet. Bei einer Anzeige handelt es sich um ein Forum zu Burgunder Weine. Alle übrigen Seiten zeigen irgendwelche Weine an, nur nicht Burgunder Weine. Es kommt aber noch schlimmer, einige bieten überhaupt keine Burgunder Weine an! Was mich bei solchen Anzeigen am meisten stört, ist dass diese Dummköpfe (entschuldigen Sie den Ausdruck, aber wer einfach Geld zum Fenster hinauswirft ist ein Dummkopf) die Preise für Google-Anzeigen in die Höhe treiben.
Noch schlimmer steht es bei anderen Suchbegriffen. Geben Sie zum Beispiel „Foto scannen“ ein. Nun erhalten ich Anzeigen zu Druckern (und das von Lidle!) oder zu Fotobearbeitungssoftware. Also Dinge, die nicht einmal im Entferntesten mit meinem Suchbegriff zu tun haben.
Beachten Sie deshalb unbedingt die zwei wichtigsten Grundregeln der Google Adwords Anzeigen:
1. Die Anzeige muss zum Suchbegriff möglichst genau passen
2. Wenn man auf die Anzeige klickt, muss der Surfer auf eine Seite gelangen, wo er entweder Informationen jeglicher Art (inkl. Gratis-Offerten, eBooks, etc.) zum Suchbegriff erhält oder das entsprechende Produkt bzw. Dienstleistung bestellen kann, ohne noch auf der Webseite suchen zu müssen.

Weitere Informationen zum Thema Google Adwords erhalten Sie zum Beispiel direkt an der Quelle – also bei Google http://www.google.de/intl/de/adwords/signuptips/index.html#sourceid=awo&subid=de-de-ha-search_direct&medium=ha&utm_medium=ha&utm_source=de-de-ha-search_direct&utm_content=de-de-ha-search_direct&utm_campaign=de&hl=de-de

In meinem nächsten Artikel werde ich auf einen weiteren, wenig diskutierten aber sehr wichtigen Punkt zum Thema Google Adwords eingehen: Wann lohnen sich Google Adwords und wann sollte man sich Alternativen suchen.

Ihr Patrick Brunner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SEO & SEM abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s