Die Zauberformel der Umsatzsteigerung – Teil 1: Mehr Kunden gewinnen

Online Marketing MassnahmenIn diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, wie Sie grundsätzlich den ersten Faktor der Zauberformel der Umsatzsteigerung beeinflussen können.

Zur Erinnerung: Die Zauberformel lautet:

Umsatzsteigerung = MK x MP x KK x bestehender Umsatz

MK: Sie gewinnen mehr Kunden

MP: Sie verkaufen mehr Produkte ohne den Kundenstamm zu vergrössern (auch als Erhöhung der Umschlagshäufigkeit oder Drehzahl eines Artikels bezeichnet)

KK: Sie bringen einen Kunden dazu, öfters bei Ihnen zu kaufen

Damit Sie im Online-Geschäft mehr Kunden gewinnen, brauchen Sie mehr Besucher Ihrer Website oder Ihres Webshops.  Mindestens 90% der Internet-Marketing-Massnahmen konzentrieren sich  auf diesen Faktor. Dementsprechend gross ist die Vielfalt der Massnahmen. Ich habe versucht, die wichtigsten Möglichkeiten aufzulisten:

Suchmaschinenoptimierung: Optimieren Sie Ihre Webseite so, dass Sie von Google & Co auch gefunden wird.

E-Mail-Marketing: Für die meisten Online-Shops die weitaus effizienteste Massnahme um neue Kunden zu gewinnen. Dabei verwenden Sie aber nicht nur Ihre eigene E-Mail-Liste, sondern die eines Partners (vgl. dazu auch Partnerschaften).

Sponsored Links: Lancieren Sie bezahlte Werbung in Suchmaschinen, z. B. Google-AdWords-Kampagnen.

Verzeichnisse / Webkataloge / Bookmark-Sites: Listen Sie Ihre Webseite in einem Verzeichnis oder Webkatalog.

Bannerwerbung: Schalten Sie, wenn möglich benutzerverhaltensbasierte, Banner in anderen Websites, insbesondere Foren und Newsletters.

Partnerschaften: Benutzen Sie Partnerschaften um Ihre Verkäufe zu „hebeln“. Partnerschaften sind gerade für junge Unternehmen wahrscheinlich die wirksamste Methode um rasch die Verkäufe zu steigern.

Partnerprogramme (Affiliate-Programme): Statt selber Partner zu suchen, können Sie dazu auch Partnerprogramme benutzen. Affiliate-Programme folgen genauen regeln, während Partnerschaften beliebig gebildet werden können.

Forenposts: Sinnvolle Posts in Foren mit vielen Mitgliedern können oft viele Menschen, welche an Ihren Produkten interessiert sind, auf die eigene Webseite lenken.

Vorstellung auf themenrelevanten Blogs: Wenn Ihre Webseite ein interessantes Thema behandelt, können Sie auch andere Blogger anschreiben und fragen, ob Sie für sie nicht einen Artikel erstellen können, in welchem Sie zum Thema Ihrer Webseite etwas schreiben.

Öffentlichkeitsarbeit in Presseportalen: Im Internet gibt es inzwischen einige bekannte Presseportale auf denen es sich lohnt einen Artikel zu schreiben.

Video auf YouTube: Erstellen Sie einfach ein YouTube Video (oder lassen Sie sich Eines erstellen), das lustig, interessant, provokant oder einfach unglaublich ist.

Biete etwas Kostenloses: Die Leute suchen nach kostenlosen Dingen. Seiten, welche sinnvolle und kostenlose Angebote haben, verbreiten sich ebenfalls sehr schnell.

Social Networks wie Twitter und Facebook nutzen: Facebook und Twitter sind in aller Munde. Viele nutzen Twitter bereits um dort News und Informatives rund um ihre Webseite zu veröffentlichen. Facebook kann hervorragend für das sog. Virale Marketing  („Mund-zu-Mund-Propaganda“) genutzt werden. Auch hier gilt: Biete dem Leser einen Mehrwert und nicht nur sinnlose Werbung.

Natürlich ist diese Liste nicht abschliessend. Praktisch zu jedem Thema könnte man Bücher schreiben und viele Internet-Marketing-Unternehmen haben sich auf ein oder ein paar wenige Massnahmen spezialisiert. Dies zeigt die Komplexität dieser Themen. Dies sollte Sie nun aber nicht abschrecken. Mit 20% Aufwand erreichen Sie, sofern effizient umgesetzt, 80% Wirkung (Pareto-Prinzip). Genau darauf konzentriere sich ja mein Blog: Auf oft unkonventionelle und wenig bekannte Massnahmen und Methoden, welche mit möglichst wenig Aufwand eine maximale Wirkung erzielen.

Ihr Patrick Brunner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Online Marketing, SEO & SEM, Verkaufstechniken und Verkaufsstrategien, Website-Optimierung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s